Allgemein Lifestyle Thailand Travel

Ao Nang, die schöne Seite von Krabi

Von
am
1. März 2019

Nach unserer Inselidylle auf Koh Phi Phi mussten wir einen Zwischenstopp auf dem Festland einlegen um weiter in Richtung Koh Samui reisen zu können. Wir hatten für Ao Nang nur zwei Übernachtungen eingeplant, da uns das Angebot an Sehenswürdigkeiten nicht hoch genug schien. Es gab die typischen Touristentouren zu kleineren Stränden in der Umgebung wie z.B. Railey Beach oder Kajakfahrten am Strand entlang. Für uns eher weniger interessant, da es solche Angebote wie Sand am Meer gibt, in fast jeder Region von Thailand.

Wir wollten etwas von der Natur sehen und entschieden uns statt dessen die Emerald Pools zu besuchen. Die Emerald Pools befinden sich etwas abgelegen von Ao Nang im Dschungel und bestehen aus 3 Sehenswürdigkeiten. Zum einen gibt es heiße Quellen mit ca. 40 Grad warmen Wasser und vielen Mineralien, wie ein etwas größerer hellblauer Badesee und ein kleiner Pool mit strahlendem blauen Wasser, der aber zu dieser Jahreszeit zu heiß (58 Grad) zum schwimmen ist.

Die heißen Quellen haben uns sehr gut gefallen, es war natürlich auch hier sehr überlaufen von Menschen aber wir konnten ein paar Minuten entspannen im warmen Wasser.

Danach machten wir uns auf den Weg zum Badesee etwas tiefer im Dschungel und wurden mit einem schönen blauen kleinen See überrascht der umgeben von Natursteinen war und einen sandigen Boden hatte. Das größte Problem war diesen Pool zu betreten, da alle Ränder aufgrund der Natursteine sehr, sehr rutschig waren. Wir haben uns einfach an den Rand gesetzt und sind quasi in den See hinein gerutscht, der Weg nach draußen war immerhin einfacher, aufgrund von Seilen die von diversen Bäumen aus ins Wasser hingen.

Zum Schluss folgten wir dann der Mischung aus Betonsteg und Trampelpfad in Richtung Blue Pool, der Weg führte gefühlt ewig durch eine abwechselnde Umgebung von Dschungel und Steppe für 1,5 km mit ständigem Bergauf und Bergab. Angekommen am Blue Pool war es erstaunlich leer, es gab wohl nicht viele, die diesen Weg bei knapp 32 Grad laufen wollten, aber es hat sich definitiv gelohnt. Umrandet von Bäumen und mit einem kleinen Holzsteg ausgestattet lag der Pool sehr versteckt, die Sonne brach durch die Baumkronen und einzelne Schimmer zeigten die faszinierende Farbe des Wassers.

Auf dem Rückweg legten wir noch einen kleinen Zwischenstopp bei der Tiger Cave ein. Dort wurde ein kleines Kloster in eine Höhle gebaut. Laut einer Legende hört man täglich das Brüllen eines Tigers in der Umgebung, aber dieser wurde nie gesehen. Letztendlich erhielt die Höhle aber durch diese Legende ihren Namen.

Zurück im Hostel angekommen packten wir wieder unsere Sachen und bereiteten alles für die Fahrt nach Koh Samui vor, geplant war die Reise mit Mini-Van, Bus, Fähre und wieder Mini-Van. Leider wussten wir nicht das es Zwischenstopps mit Aufenthalt geben sollte und aus der uns genannten Reisezeit von 4 Stunden wurden letztendlich 9 Stunden bis wir im Hostel auf Koh Samui angekommen waren.

Kleine Randnotiz zum Hostel in Ao Nang, wer jeden Abend auf dem Zimmer mit „Shots?“ begrüßt werden möchte, sollte unbedingt beim Hostel Slumber Party buchen, wir fanden es wirklich lustig ?

Videos zu den Emerald Pools findet ihr wie immer im Videobereich, im nächsten Beitrag bringen wir euch dann Koh Samui etwas näher.

TAGS

Kommentieren

5 + zwanzig =

Next Trip…
Unsere Route