Allgemein Food Laos Lifestyle Music Travel

Zwischenstopp Vang Vieng

Von
am
24. April 2019

Da die Straßen in Laos nicht die besten sind, versuchen wir unsere Reise durch das Land in kleineren Etappen zu meistern. Also haben wir auf unserem Weg von Luang Prabang nach Vientiane einen Stopp in Vang Vieng eingelegt.

Vang Vieng ist ein recht bekannter Ort für Backpacker, hier wurde früher das sogenannte „Tubbing“ veranstaltet. Tubbing bedeutet, sich in einem Reifen den  Fluss hinunter treiben lassen und dabei ordentlich zu trinken. Bis vor ein paar Jahren sehr populär, heute aber so nicht mehr erlaubt. Die ganzen Bars am Rande des Nam Song wurden von der Regierung geschlossen und abgerissen, da sich Unfälle und Todesfälle häuften.

Tubbing in seiner früheren gibt es also nicht mehr, mit dem Reifen den Fluss runter treiben lassen, gibt es jetzt als Tagesausflug, begleitet von Guides und mit wesentlich weniger Alkohol. Aufgrund der Tatsache das aktuell immer noch Dürre herrscht und der Fluss sehr wenig Wasser führt, haben wir uns gegen das Tubbing entschieden.

Unser Augenmerk lag eher auf ein wenig Entspannung und die Kleinstadtidylle genießen. In unserem Hostel Nana Backpackers hatten wir ein kleines Zimmerchen mit eigenem Bad und einem großen Pool im Innenhof mit Bar und Restaurant. Abends gab es Musik und Happy Hour, tagsüber Ruhe und Sonnenliegen.

Die ersten Tage verbrachten wir erst einmal mit der Pflege unserer Webseite, die Internetleitung war ein wenig besser als in Luang Prabang, es dauerte jedoch trotzdem noch alles gefühlt eine Ewigkeit, zudem waren wir etwas im Rückstand. Also pendelten wir Tagsüber zwischen Zimmer, Pool und Mini Markt hin und her bis alles erledigt war. In den letzten Tagen zog die Temperatur in Laos ordentlich an, 40 Grad waren schnell erreicht und fernab der Küste in einem kleinen Tal, war so gut wie kein Luftzug zu merken. Wir verlagerten unsere Ausflüge in die Stadt also auf den Nachmittag/Abend, was aber nicht wirklich schlimm war, da die Laoten ihren Lebensstil ähnlich anpassten zu dieser Jahreszeit. Tagsüber waren die Straßen wie leer gefegt und Abends voller Menschen.

Wir besuchten öfters den Nachtmarkt, der jeden Abend auf der Hauptstraße statt fand. Wir testeten die kleinen Restaurants und Cafes und besuchten danach die angesagten Bars.

Die Zeit verging wirklich schnell und erst am Vorabend zu unserer Abfahrt wurde uns klar das es morgen schon weiter gehen würde. Wie immer begannen wir mit packen und bereiteten alles vor, die Routine sorgte dafür das es mittlerweile wirklich schnell geht und wir auch alles ordentlich verstaut bekommen.

Weiter geht es für uns dann in Vientiane, der Hauptstadt von Laos!

TAGS

Kommentieren

Back from Spain
Unsere Route