Allgemein Lifestyle Thailand Travel Video

Zwischenstopp Hua Hin

Von
am
25. März 2019

Auf unserem Weg in den Norden Richtung Chiang Mai entschlossen wir uns einen Zwischenstopp in Hua Hin einzulegen. Hua Hin ist bekannt als Urlaubsort der Thais, es liegt etwa 240 km von Bangkok entfernt und verfügt über einen schönen Strand und ein paar Sehenswürdigkeiten.
Hua Hin besteht hauptsächlich aus einer langen Straße an der alles gelegen liegt.

Worauf wir uns besonders gefreut haben war der Wasserpark Vana Nava Waterpark. Wir sprangen auf einen Songthaew und kamen so in die Stadt, wir mussten trotzdem noch ein Stück mit dem Taxi fahren, da der Park etwas außerhalb lag. Wir fingen den Tag dort mit dem all inklusiv Essen an welches zwischen 11:30 bis 16:30 offen hatte. Danach sprangen wir zuerst in den Infinity Pool um uns bei 33 Grad abzukühlen. Danach packte uns das Adrenalin, so dass wir die Treppen zur erste Rutschen hoch liefen, zur größten Rutsche Thailands.

Die nächste Rutsche mit einer länge von 179 Meter und mit einer Geschwindigkeit von 45 km pro Stunde schoßen wir runter und wieder hoch.

Nach dem Rutschenpark ließen wir uns im Lazy River in einem Reifen zur Entspannung treiben und genossen die Fahrt im künstlichen Fluss, welcher durch den gesamten Park verlief.

Dadurch sahen wir, dass es einen Wasserkletterpark gab den wir sogleich besuchten.
Wir konnten dort klettern und einander durch unterschiedliche Zieh- und Drückmechanismen Wasserstrahlen öffnen und einander Nass machen.

Wir testeten alle rutschen, bis wir zur Aqualoop rutsche kamen. Zuerst traute ich mich nicht, Dominic machte den ersten Zug. Ich stellte mich auf die Plattform und schaute runter in den freien Fall und stieg schnell wieder aus. Beim zweiten Anlauf und mit Zuspruch von Dominic ließ ich jedoch alle Ängste fallen und rutsche, dies war so ein Adrenalinkick welcher noch lange anhielt. Die Rutsche mit einem Looping kam auf eine Geschwindigkeit von 60 Km pro Stunde, sodass nach 6 sec der Spaß auch schon wieder vorbei war.

Zu aller letzt teste Dominic den Freefall mit 50 km pro Stunde welches dich einfach direkt nach unten katapultiert.

Der Park bietet aber nicht nur Rutschen sondern auch ein Wellenbad, eine Surferzone und neben an einen Kletterpark mit einer Kletterwand.

Ausgelaugt von dem Tag ging es für uns schnell ins Bett. Am nächsten Morgen gab es Gewitter welches sich zum Glück aber Mittags legte. Wir fuhren mit unserem Roller die Straße entlang zum Hua Hin Railway Station oder auch königlicher Bahnhof genannt. Gebaut wurde er Ende der 1920er Jahre für die königliche Familie, da diese eine Sommerresidenz in Hua Hin haben. Heutzutage ist der Bahnhof jedoch für alle Gäste zugänglich, für eine 4 Stündige Zugfahrt nach Bangkok.

Morgen geht es für uns mit dem Shuttelbus nach Bangkok und dann weiter mit den Flugzeug in den Norden nach Chaing Mai.

TAGS

Kommentieren

Back from Spain
Unsere Route