Allgemein Australien Food Lifestyle Travel Video

Australien – Queensland

Von
am
17. Juli 2019

Queensland, oder besser gesagt Brisbane war das Ziel unserer letzten Etappe in Australien. Eigentlich war ein Zwischenstopp in Gold Coast geplant, dort haben wir jedoch keinen freien Stellplatz mehr gefunden und mussten etwas umplanen.

Wir hatten uns schon in Deutschland mit unseren Freunden Jenny und Nikolai verabredet, die ebenfalls seit 5 Monaten unterwegs sind, jedoch nur in Australien. Die beiden betreiben dort Work & Travel und kommen gelegentlich in kleinen Häusern unter als Housesitter, ebenso am Tag unserer Ankunft. Wir konnten also in Brisbane in der Einfahrt des Hauses campieren und mit Jenny und Nikolai ein paar Tage im Haus verbringen. Wir kochten, redeten, spielten ein paar Spiele und schauten Abends Filme zusammen. Außerdem verbrachten wir fast jede freie Minute im Haus mit der dort lebenden Katze der Besitzer, Leeroy! Leeroy ist eine sehr große Ragdoll Katze und wenn ich sage groß, dann meine ich das auch so, aber seht selbst.

Das Housesitting endete nach 2 Tagen, da die Besitzer aus dem Urlaub zurückkehrten. Wir fuhren zur Firma von Nikolai und stellten uns dort auf den Hof für die restlichen Nächte zum schlafen. Wir nutzten die Chance und grillten Abends erst einmal auf dem Hof. In Australien ist es aufgrund der permanenten Waldbrandgefahr schwierig richtig zu grillen. Offene Feuer sind fast immer verboten und BBQ bedeutet in Australien grillen auf einem Gasgrill der komplett mit einer Eisenplatte bedeckt ist, also eher wie eine große Bratpfanne. Zum Grillen haben Annie und ich vorher ein paar Einweggrills besorgt und etwas zum bestücken von Aldi. Außerdem machte ich einen Kartoffelsalat, da wir alle mal wieder Lust auf etwas deutsche Küche hatte.

Während Jenny und Nikolai tagsüber arbeiteten, machten wir uns auf den Weg zum Australia Zoo, dieser liegt etwa 1 Stunde nördlich von Brisbane. Dieser Zoo wurde gegründet vom verstorbenen Steve Irwin, auch bekannt als der Crocodile Hunter aus der damaligen Tierdoku im TV. Der Zoo wird nach wie vor von der Familie geführt und der Sohn hat den Platz seines Vaters eingenommen und wird dabei von seiner Mutter unterstützt.

Wir streiften den ganzen Tag durch den Zoo und schauten und alles an was es dort zu sehen gab. Annie kuschelte mit Koalas, ich mit Wallabys und wir sahen viele Tiere die wir nur aus dem TV kannten, wie z.B. den tasmanischen Teufel. In diesem Fall sagen Bilder mehr als Worte und wir haben euch ein paar schöne Schnappschüsse rausgesucht.



Wie immer gibt es noch viele weitere Bilder und Videos in unseren Galerien.

Abends trafen Annie und ich uns dann noch mit einer Freundin von Go-Jugendreisen, diese ist ebenfalls schon ein paar Monate in Australien gewesen als Au-Pair und tritt bald den Rückflug nach Deutschland an. Wir gingen in eine große Mall und besuchten dort eine Bar. Wir tranken und redeten bis spät Abends, bevor wir uns auf den Rückweg zu Nikolais Firma machten.

Am nächsten Tag mussten wir früh aufstehen um den Camper zu reinigen und unsere Sachen zu packen, denn der Flug nach Neuseeland stand an. Wir räumten also den Wagen komplett aus, packten alles wieder in unsere Backpacks und machten Klarschiff. Anschließend fuhr ich Annie zum Flughafen mit all unserem Gepäck und brachte anschließend den Camper zur Vermietung zurück. Jenny brachte mich von der Vermietung zum Flughafen zurück und wir verabschiedeten uns. Im Flughafen hatten wir noch etwas Zeit bis unser Flug ging, die Zeit verbrachten wir mit duschen (Ja, der Flughafen hatte Duschen und die waren gar nicht so schlecht) und etwas surfen im Internet, da wir die ganze Zeit über kaum Internet hatten.

Um 19:30 Uhr ging es dann los, wir flogen Richtung Christchurch,Neuseeland. Der Flug dauerte nur 3,5 Stunden kostete uns aber 5,5 Stunden aufgrund der Zeitverschiebung. Wir kamen also Nachts um 1:30 Uhr erst dort an. Was wir dort auf der Nordinsel so alles erlebt haben erfahrt ihr beim nächsten Mal.

TAGS

Kommentieren

Back from Spain
Unsere Route